Marcel C. Steinegger, LL.M.

Rechtsanwalt, Partner

FRORIEP Legal AG
Bellerivestrasse 201
CH-8034 Zürich
T +41 44 386 60 00
D +41 44 386 61 31
F +41 44 383 60 50
msteinegger@froriep.ch
www.froriep.com

Profil

Marcel Steinegger ist ein sehr erfahrener Prozessanwalt in Handels- und Gesellschaftsrechtsfragen inländischer und internationaler Provenienz, aber auch betreffend Fragen in Verfahren der Regulierungsbehörden.

Wirtschaftsstrafverfahren sind ein besonderer Schwerpunkt seiner Arbeit. Er vertritt häufig Unternehmen in komplexen wirtschaftsstrafrechtlichen Streitfragen und behördlichen Ermittlungen. Daneben berät er Klienten in grenzüberschreitenden Verfahren und bei internationalen Rechtshilfe-Gesuchen in zivil- und strafrechtlichen Sachen. Hierzu zählen auch Themen wie die Repatriierung von Vermögenswerten oder Anfragen als Gutachter zu Rechtsfragen im internationalen Kontext. Marcel Steinegger hat zudem einige langjährige Mandate als Verwaltungsrat; auch eines einer Schweizer Bank. Auch im Zusammenhang mit diesen Tätigkeiten hat er vertiefte Kenntnisse für Gesellschafts- und Handelsrecht, inkl. M&A sowie für Fragen der diesbezüglich geltenden Gesetzeslage (zum Beispiel bezüglich Geldwäsche und Compliance). Er ist sehr aktiv bei der Beratung von Privatunternehmen, insbesondere im Gebiet Arbeitsrecht, Insolvenz und Sanierungsfragen.

Marcel Steinegger ist seit 2001 Partner und auch Office Managing Partner unserer Zürcher Kanzlei.

Erfahrung

Ausbildung

Anwaltspatent (1992)
University of San Diego (LL.M.)
Universität Zürich (lic.iur.)

Mitgliedschaften

Schweizerischer Anwaltsverband
Zürcher Anwaltsverband
International Bar Association (IBA)

Sprachen

Deutsch
Englisch


News


Publikationen

Die Lohnträgerschaft – ein Zukunftsmodell für selbständiges Arbeiten, SKO Ratgeber, Februar 2021 (PDF) Internationale Wirtschaftssanktionen, Der Schweizer Treuhänder 2015, 6-7, S. 490 ff. (PDF) Swiss Association of Football Players (SAFP), in: SpuRt 3/2003, p. 129 et seq. (PDF) Corporate Crime Prevention – New: The Duty to Take Precautions (Verhinderung von Straftaten in Unternehmen – Neu: Die Pflicht zur Vorsorge), Froriep Renggli Series, Zurich 2003 Bundesgesetz über die Freizügigkeit der Anwältinnen und Anwälte, Zürich 2002, Schulthess Polygraphischer Verlag
FRORIEP > Wie denken wir?

Wie denken wir?
Wir sehen uns als Weggefährten unserer Klienten. Wir sind überzeugt, dass wir den Bedürfnissen unserer Klienten am besten gerecht werden, wenn wir nicht für, sondern mit ihnen zusammen denken.

Transaktionen und Verfahren